DIY Ukulelengurt, Quick and Dirty

Jetzt mal nix in Sachen Foto, hier geht es um meine Idee von einem schnell gemachten und praktischen Ukulelengurt.

Mein Ziel:

  • Einfach und schnell selbst herzustellen
  • Billig
  • Einfach an der Ukulele zu befestigen
  • Alle Befestigungen müssen Rückstandsfrei vom Instrument zu entfernen sein
  • Länge verstellbar

Denn ich hatte die Ukulele gerade neu, ohne Gurt schrammeln klappte auch ganz gut, aber gerade beim Umgreifen der neu gelernten Akkorde merkte ich, dass ich mit mehr Halt für die Ukulele hier besser voran kommen könnte. Die meisten Gurte setzen Gurtpins voraus, ich wollte aber keine Löcher in meine neue Ukulele bohren. Beim Stöbern im Netz stieß ich auf die Idee des Users Lordantes im Ukulelenboard (zum Thread geht es hier) und das brachte mich auf die Idee, es auch einmal mit einer Krawatte zu versuchen. Ich hatte da noch ein paar alte, skurrile Modelle im Schrank, die auch gerne verbastelt werden durften.  Bei Lordantes‘ Idee wird aber auch ein Gurtpin vorausgesetzt, mir schien da Klettband sympathischer. Dann müsste ich auch keinen Knoten am Kopf machen müssen. Also habe ich  Klettband aufgenäht. Wenn man das nähen nennen kann. Hat auch geklappt, die einzige kleine Herausforderung war, ein Stück Klettband so an der Ukulele zu befestigen, dass es später auch Rückstandsfrei wieder ‚runter geht.

Das finale Ergebnis seht ihr hier. Zwei kleine Stückchen Klett ans schmale Ende der Krawatte mit ein paar Nadelstichen stabil anheften, so, dass man dieses Ende am Kopfstück einfädeln und dann verschließen kann:

Selbstbau-Ukulelengurt

Das lange Stück Klett am dicken Ende ist deshalb so lang, um so die Gurtlänge individuell verstellen zu können. Hier seht ihr, wie die Krawatte am Kopfstück eingefädelt wird:

Selbstbau-Ukulelengurt

Im Gebrauch sieht das dann so aus:
Selbstbau-Ukulelengurt

Das einzige Problem, wie schon erwähnt, war für mich, das passende Stück Klett an der Uke zu befestigen. Nehmt dafür auf jeden Fall ein Stück „borstiges“ Klett und für das lange Stück Klettband am dicken Ende der Krawatte auf jeden Fall ein flauschiges. Das flauschige ist nicht so steif und verhakt sich auch nicht in der Kleidung. Doppelseitiges Klebeband haftet nicht auf der unregelmäßigen Rückseite des Klettteils, mit Kontaktkleber direkt auf das Holz der Ukulele wollte ich das auch nicht kleben, die rückstandsfreie Ablösung schien mir so nicht gewährleistet. Also: ein Zwischenträger (ein Stück stabiles Papier) mit Kontaktkleber auf die Rückseite des Klettbands kleben, dann haftet auf dem Papier das doppelseitige Teppichklebeband auch ganz prima.
Papierträger aufkleben

Mit aufgeklebtem Papierträger:
Mit aufgebrachtem Papierträger

Und dann noch das doppelseitige Klebeband ‚drauf:
Klett Mit Klebeband

Und auf der Ukulele sieht das dann so aus:
Klett an der Ukulele

Mission erfüllt.

Es gibt natürlich auch professionelle Gurte, die ebenfalls ohne Gurtpin funktionieren, bei ukestraps.com gibt es eine Lösung mit einem schmalen Lederband zum Einfädeln unter die Saiten am Kopf und mit Neodym-Magneten am und im Korpus. Aber zum Üben reicht mir (noch) meine Krawatte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s